Martti Rytkönen

Martti Rytkönen wird in Konstfack in Glas und Keramik ausgebildet, aber Glas hat sein Herz erobert und er ist seit 1994 Designer bei Orrefors. Der reine, klare Kristall fordert Martti Rytkönens Vorstellungskraft heraus, grafische Effekte und Motive mit Schleifen, Strahlen und Gravur, die oft humorvoll und erzählerisch sind. Martti Rytkönen ist auch Designer für die sehr populär gewordene Barserie City.

Filter
37 produkte
Sektion
Merke
Artist
Preis
- EUR
Aktionspreis
Auf lager
 
Freier text
Alle
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Sortieren
Sortieren
No/page:
37 produkte
-43%
2019-11-18
City Highball 37cl, 2-pack
Orrefors
Künstler: Martti Rytkönen
23  (36)
209 kr  (369 kr)
23  (36)
209 kr  (369 kr)
Kaufen
  • Auf Lager.
  • -37%
    2019-11-18
    City Double Old Fashion 34cl, 2-pack
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    19  (31)
    209 kr  (333 kr)
    19  (31)
    209 kr  (333 kr)
    Kaufen
  • Lieferzeit unbekannt.
  • 2019-06-25
    City Double Old Fashion 34cl, 4-pack
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    49  (58)
    529 kr  (625 kr)
    49  (58)
    529 kr  (625 kr)
    Kaufen
  • In stock.
  • -15%
    2019-06-25
    City Karaff 95cl
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    172  (187)
    1 699 kr  (1 990 kr)
    172  (187)
    1 699 kr  (1 990 kr)
    Kaufen
  • Auf Lager.
  • 2019-06-25
    Valentino teelichthalter
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    22  (28)
    239 kr  (299 kr)
    22  (28)
    239 kr  (299 kr)
    Kaufen
  • Auf Lager.
  • 2019-06-25
    City Old Fashion 25cl, 4-pack
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    49  (58)
    529 kr  (625 kr)
    49  (58)
    529 kr  (625 kr)
    Kaufen
  • In stock.
  • 2019-06-25
    Oval schüssel
    Kosta Boda
    Künstler: Martti Rytkönen
    563  (705)
    5 990 kr  (7 500 kr)
    563  (705)
    5 990 kr  (7 500 kr)
    Kaufen
  • 2 - 3 Arbeitstage..
  • -30%
    2019-06-25
    City Highball 37cl, 4-pack
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    45  (58)
    439 kr  (625 kr)
    45  (58)
    439 kr  (625 kr)
    Kaufen
  • Auf Lager.
  • -37%
    2019-11-18
    City Old Fashion 25cl, 2-pack
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    23  (31)
    209 kr  (333 kr)
    23  (31)
    209 kr  (333 kr)
    Kaufen
  • In stock.
  • -31%
    2019-06-25
    Triangle Vase, H 27cm
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    112  (150)
    1 099 kr  (1 599 kr)
    112  (150)
    1 099 kr  (1 599 kr)
    Kaufen
  • Auf Lager.
  • 2019-06-25
    City Ishink
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    93  (121)
    999 kr  (1 290 kr)
    93  (121)
    999 kr  (1 290 kr)
    Mitteilen
  • 3-6 Werktage.
  • 2019-06-25
    City Mixing
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    47  (56)
    500 kr  (599 kr)
    47  (56)
    500 kr  (599 kr)
    Kaufen
  • 2 - 3 Arbeitstage..
  • 2019-06-25
    City Ice cubes 4-pack
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    21  (24)
    229 kr  (260 kr)
    21  (24)
    229 kr  (260 kr)
    Kaufen
  • In stock.
  • 2019-06-25
    Legend Skål
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    88
    938 kr
    88
    938 kr
    Kaufen
  • 3-6 Werktage.
  • 2019-06-25
    Fashion NY teelichthalter Madison, Ø 14,5cm
    Künstler: Martti Rytkönen
    24
    259 kr
    24
    259 kr
    Mitteilen
  • Out of stock.
  • 2019-06-25
    City Shot 5cl, 2-pack
    Orrefors
    Künstler: Martti Rytkönen
    23  (28)
    249 kr  (299 kr)
    23  (28)
    249 kr  (299 kr)
    Kaufen
  • In stock.
  • MARTTI RYTKÖNEN

    Mit offensichtlicher Wärme spricht er über die Kälte. Über Nordkarelien in Finnland direkt an der Grenze zu Russland. Dort sieht er Wasser in alle Richtungen und im Winter glitzerndes Eis. Hier ließ sich Martti Rytkönen von der Klarheit und Sauberkeit, von glänzenden Oberflächen und Transparenz verzaubern.

    Orrefors Kosta Boda 2014.

    Eine seiner Skulpturen ist ein massiver Würfel aus klarem Kristall, der elegant auf einer Ecke balanciert. Einige exakt scharfe Einsätze im Glas erzeugen je nach Blickwinkel endlose Verschiebungen und Reflexionen. Deshalb heißt es "Winkel". Einfach und sauber. Es könnte aus Eis bestehen.

    Martti Rytkönen ist der Meister des reinen Glases. Wenn er Farben verwendet, sind sie transparent.

    Die Glashandwerker versammeln sich in der Kabine um ihn. Martti skizziert eifrig. Die Handwerker müssen seinen Skizzen einen Körper geben, nicht nur mit drei Dimensionen, sondern einen Körper mit vier. Denn wenn die klare Oberfläche des Kristalls geschliffen oder geätzt wird, entsteht eine vierte Dimension.

    Von Karelien in Finnland bis Kosta in Småland ist es weit. Aber Marttis eigener Weg ist viel länger.

    1967 saß er in der Dorfschule in Ilomantsi und schraubte sich auf die Bank. Er ist 7 Jahre alt und es krabbelt in seinen Beinen. Er will nur raus. Angeln raus! Er will mit seiner Angel allein schweigend dastehen. Sitzen Sie nicht im Klassenzimmer und füllen Sie das Heft mit Zahlen.

    - Eine Nummer war am schwierigsten zu schreiben, erinnert sich Martti. Ich habe es nicht richtig verstanden. Warum muss es gerade sein? Ich dachte. Es kann in leicht unterschiedliche Richtungen gebogen werden, oder?

    Die große Einsamkeit

    Zeichnen und Musik kann er am besten. Und Sprache.

    Die Familie lebt in einem kleinen Haus mit Blick auf das Wasser in alle Richtungen.

    Es ist wie auf einer Insel: Bei so viel Wasser sieht er oft Regenbögen über den Seen spannen und die Farben bestaunen.

    Für Martti ist das wahre Leben da draußen. Er spricht von der "großen Einsamkeit".

    Den sucht er freiwillig und demütigt sich vor der Größe der Natur. Dort kann er seine Gedanken sammeln.

    - Ich muss oft in die große Einsamkeit, sagt er.

    Jetzt ist Martti mit seinen Kollegen in der Mühle in der Hitze. Sie machen Farbmuster für "Oval", eine Vase, mit der Martti arbeitet. Klares Glas und transparentes Lila und Grün. Aber mit dem Ton ist er nicht zufrieden. Sie tun es wieder.

    Eine gute Kommunikation auf dem Boden in der Kabine ist entscheidend. Wenn es nicht funktioniert, ist es egal, wie gut die Skizzen sind. Es war anfangs schwierig. Als er vor zwanzig Jahren nach Orrefors kam, sprach er sicherlich fließend Schwedisch, wobei die Sprache hier in Småland von einem anderen Planeten kam.

    - Hauä nulen dö vau? sie schrien mich an und ich sagte; va? Mä kusen så hä! Dä? schrie jemand anders und ich sagte; va? In der Kajüte glaubten sie, er verstünde Schwedisch nicht sehr gut und fingen an, in vereinfachter Sprache lauter und langsamer mit ihm zu sprechen. Aber er hat auch Småland gelernt.

    Zurück nach Karelien, 1967.

    Martti ist das zweitjüngste von sieben Geschwistern. Der Vater ist Forstarbeiter und Flößer, die Mutter kümmert sich um Haushalt und Kinder. Sie haben eine Kuh, einen Hund und eine Katze und bauen ihre eigenen Kartoffeln und Gemüse an. Sie sammeln Pilze und Beeren in den Wäldern und fischen dann. Mamas heiße Fischsuppe ist ein Favorit.

    - Und mit Kartoffeln gefüllte karelische Pasteten! In Butter gebratene Maräne! Hast du es geschmeckt? Ach das ist so gut. Martti verschwindet in Essenserinnerungen. Pfefferrisiko bei Röstzwiebeln! Warum isst man in Schweden keinen Pfefferreis? Dass es als giftig gilt, winkt er ab. Es ist nur zu kochen.

    Tod unter den Skiern

    Ilomantsi bedeutet "das glückliche Dorf". Aber der Winter ist in Karelien sehr lang und kann unmenschlich kalt sein. Er weiß, wie der Schnee aussieht, wenn es 30 Grad Minus ist und jeder Atemzug schmerzt.

    - Es schlägt Funken darüber!

    Martti, der immer genau hinschaut, sieht, dass die Funken in verschiedenen Farben knistern.

    Um die Hütte warm zu halten, drücken sie Schneeverwehungen gegen die Außenwände.

    Im Inneren des Fensterglases wachsen Eiskristalle in magischen Mustern.

    Wie kommen sie zu so schönen Mustern?

    Bei Vollmond kommt es vor, dass sie mitten in der Nacht ihre Skier in die Hand nehmen und über den See gleiten. Für Martti sind diese Nächte magisch. Aber auch so gruselig, dass sich die Nackenhaare aufrichten. Unter ihren Skiern auf dem Seegrund liegen die Toten. Die russischen Soldaten, die während des Zweiten Weltkriegs hier in Ilomantsi aufgehalten wurden. Ihre Stimmung geht wieder. Und es gibt diejenigen, die behaupten, einen Mann mit einer Pferdekutsche nachts durch den Wald fahren gesehen zu haben.

    Legenden, Anekdoten, Regenbögen und Eis. Heulende Wölfe und Eiskristalle. Muster auf Fensterglas, Funken aus dem Schnee und alles andere, was er neugierig studiert, bestimmen den Ton seines Glases. Aber das weiß er natürlich nicht. Er trinkt nur die Welt.

    Martti packt alles ein, als er Karelien verlässt, um in Schweden im Gesundheitswesen zu arbeiten. Schließlich wird er die Geschichten wieder zum Leben erwecken. Er wird das Eis brennen lassen, die Kristalle fangen und Regenbögen in der Glashütte von Orrefors tanzen lassen.

    Aber es liegt nicht in seiner kühnsten Vorstellung, dass er, ein einfacher schwimmender Sohn aus Karelien, ein erfolgreicher Glaskünstler und Designer werden kann.

    Abends macht er einen Drehkurs bei einer Studienvereinigung und entdeckt die Freude an Form und Dimension.

    Eines Tages sticht ein altes Blatt Papier aus seiner Jackentasche. Es ist eine Anzeige für eine künstlerische Linie an der Volkshochschule von Kyrkerud in Värmland. Ja, sicher. Warum nicht versuchen. Er sucht und tritt ein.

    Passt nicht in meine Haut

    Seit zwei Jahren entwickelt er seine Malerei und arbeitet hauptsächlich mit Keramik. Dann bewirbt er sich für die Linie für Keramik und Glas in Kunstfächern, zweifelt aber stark an seinem Können.

    - Ich hatte nicht einmal vor, den empfohlenen Brief mit der Nachricht abzurufen, sagt er. Es fühlte sich völlig sinnlos an. Aber ein Freund hat mich gezwungen.

    Er war hereingekommen.

    Die Ausbildung beinhaltete ein kürzeres Praktikum in der Glashütte Orrefors. Es war da und dann verliebte sich Martti.

    - Das Glas hat mich sofort verführt, sagt er. Es ist das Licht. Wie es gebrochen und reflektiert wird. Es lebt sein eigenes Leben. Da kann man sich nie ganz entscheiden. Denken Sie an Glas mit Luftblasen darin! Sie werden dort über Tausende von Jahren aufbewahrt. Gleiche Luft! Vielleicht sind in den Blasen eingeschlossene Stimmen, die eines Tages befreit werden können?

    Bei Orrefors kann Martti seine Freude am Geschichtenerzählen nutzen. Seine Abschlussarbeit wird zu einer großen Schale aus Klarglas, "Ein Tag im Hagaparken", in die er Bilder aus seinen Tagebuchnotizen graviert. Mit dem Gericht gewinnt er einen Wettbewerb und wird später mit einem Stipendium belohnt. Wenn er seine Abschlussausstellung hat, wird ihm angeboten, bei Orrefors weiter zu arbeiten.

    - Was für eine große Freude! Ich konnte es nicht verstehen! Mein ganzer Stress verflog. Dieser Druck, rauszugehen und sich einen Namen zu machen.

    Dann steht er plötzlich in der Kabine und ist Mitarbeiter einiger der berühmten Glaskünstler, zu denen er aufgeschaut hat. Seine erste Produktion wird ein kleiner Gruß an Karelien sein. Die Volfie-Serie mit geätzten Wölfen.

    Nach einer Weile geht er auf Autogramm-Tour in die USA. Martti ist stolz. Ruft zu Hause an und sagt mir, dass er jetzt in Beverly Hills ist.

    Die erste Frage der Mutter: - Hast du gegessen?

    Kosta 2014

    Jetzt scheinen die Farbmuster auf dem richtigen Weg zu sein. Das Glas sollte abgekühlt sein, dann wirst du sehen.

    Martti ist nach Stunden in der Kabine zufrieden. Macht ein paar Tanzschritte auf dem gepflasterten Hof.

    -- Oh es ist so lustig !!! Ich kann nicht in meine Haut passen!

    Sein Skizzenbuch trägt er immer bei sich. Die Natur fließt mit Bildern, die in Glas verwandelt werden können.

    Es gibt Träume, die er verwirklichen möchte. Eine ist, eine große Glasskulptur an einem geheimen Ort tief im Wald zu platzieren. Vielleicht ein riesiger Winkel? Auf einer Lichtung, wo das Licht plötzlich die Äste durchdringt, ist es nur noch da. Mächtig und brillant im reinsten Glas. Es ist moosig und etwas feucht. Nebel. Und wer das Glück hat, ihn zu sehen, soll sich auserwählt fühlen und von Klarheit und Licht erfüllt sein. In der großen Einsamkeit.

    Von Eva-Pia Worland

    MARTTI RYTKÖNEN

    Mit offensichtlicher Wärme spricht er über die Kälte. Über Nordkarelien in Finnland direkt an der Grenze zu Russland. Dort sieht er Wasser in alle Richtungen und im Winter glitzerndes Eis. Hier ließ sich Martti Rytkönen von der Klarheit und Sauberkeit, von glänzenden Oberflächen und Transparenz verzaubern.

    Orrefors Kosta Boda 2014.

    Eine seiner Skulpturen ist ein massiver Würfel aus klarem Kristall, der elegant auf einer Ecke balanciert. Einige exakt scharfe Einsätze im Glas erzeugen je nach Blickwinkel endlose Verschiebungen und Reflexionen. Deshalb heißt es "Winkel". Einfach und sauber. Es könnte aus Eis bestehen.

    Martti Rytkönen ist der Meister des reinen Glases. Wenn er Farben verwendet, sind sie transparent.

    Die Glashandwerker versammeln sich in der Kabine um ihn. Martti skizziert eifrig. Die Handwerker müssen seinen Skizzen einen Körper geben, nicht nur mit drei Dimensionen, sondern einen Körper mit vier. Denn wenn die klare Oberfläche des Kristalls geschliffen oder geätzt wird, entsteht eine vierte Dimension.

    Von Karelien in Finnland bis Kosta in Småland ist es weit. Aber Marttis eigener Weg ist viel länger.

    1967 saß er in der Dorfschule in Ilomantsi und schraubte sich auf die Bank. Er ist 7 Jahre alt und es krabbelt in seinen Beinen. Er will nur raus. Angeln raus! Er will mit seiner Angel allein schweigend dastehen. Sitzen Sie nicht im Klassenzimmer und füllen Sie das Heft mit Zahlen.

    - Eine Nummer war am schwierigsten zu schreiben, erinnert sich Martti. Ich habe es nicht richtig verstanden. Warum muss es gerade sein? Ich dachte. Es kann in leicht unterschiedliche Richtungen gebogen werden, oder?

    Die große Einsamkeit

    Zeichnen und Musik kann er am besten. Und Sprache.

    Die Familie lebt in einem kleinen Haus mit Blick auf das Wasser in alle Richtungen.

    Es ist wie auf einer Insel: Bei so viel Wasser sieht er oft Regenbögen über den Seen spannen und die Farben bestaunen.

    Für Martti ist das wahre Leben da draußen. Er spricht von der "großen Einsamkeit".

    Den sucht er freiwillig und demütigt sich vor der Größe der Natur. Dort kann er seine Gedanken sammeln.

    - Ich muss oft in die große Einsamkeit, sagt er.

    Jetzt ist Martti mit seinen Kollegen in der Mühle in der Hitze. Sie machen Farbmuster für "Oval", eine Vase, mit der Martti arbeitet. Klares Glas und transparentes Lila und Grün. Aber mit dem Ton ist er nicht zufrieden. Sie tun es wieder.

    Eine gute Kommunikation auf dem Boden in der Kabine ist entscheidend. Wenn es nicht funktioniert, ist es egal, wie gut die Skizzen sind. Es war anfangs schwierig. Als er vor zwanzig Jahren nach Orrefors kam, sprach er sicherlich fließend Schwedisch, wobei die Sprache hier in Småland von einem anderen Planeten kam.

    - Hauä nulen dö vau? sie schrien mich an und ich sagte; va? Mä kusen så hä! Dä? schrie jemand anders und ich sagte; va? In der Kajüte glaubten sie, er verstünde Schwedisch nicht sehr gut und fingen an, in vereinfachter Sprache lauter und langsamer mit ihm zu sprechen. Aber er hat auch Småland gelernt.

    Zurück nach Karelien, 1967.

    Martti ist das zweitjüngste von sieben Geschwistern. Der Vater ist Forstarbeiter und Flößer, die Mutter kümmert sich um Haushalt und Kinder. Sie haben eine Kuh, einen Hund und eine Katze und bauen ihre eigenen Kartoffeln und Gemüse an. Sie sammeln Pilze und Beeren in den Wäldern und fischen dann. Mamas heiße Fischsuppe ist ein Favorit.

    - Und mit Kartoffeln gefüllte karelische Pasteten! In Butter gebratene Maräne! Hast du es geschmeckt? Ach das ist so gut. Martti verschwindet in Essenserinnerungen. Pfefferrisiko bei Röstzwiebeln! Warum isst man in Schweden keinen Pfefferreis? Dass es als giftig gilt, winkt er ab. Es ist nur zu kochen.

    Tod unter den Skiern

    Ilomantsi bedeutet "das glückliche Dorf". Aber der Winter ist in Karelien sehr lang und kann unmenschlich kalt sein. Er weiß, wie der Schnee aussieht, wenn es 30 Grad Minus ist und jeder Atemzug schmerzt.

    - Es schlägt Funken darüber!

    Martti, der immer genau hinschaut, sieht, dass die Funken in verschiedenen Farben knistern.

    Um die Hütte warm zu halten, drücken sie Schneeverwehungen gegen die Außenwände.

    Im Inneren des Fensterglases wachsen Eiskristalle in magischen Mustern.

    Wie kommen sie zu so schönen Mustern?

    Bei Vollmond kommt es vor, dass sie mitten in der Nacht ihre Skier in die Hand nehmen und über den See gleiten. Für Martti sind diese Nächte magisch. Aber auch so gruselig, dass sich die Nackenhaare aufrichten. Unter ihren Skiern auf dem Seegrund liegen die Toten. Die russischen Soldaten, die während des Zweiten Weltkriegs hier in Ilomantsi aufgehalten wurden. Ihre Stimmung geht wieder. Und es gibt diejenigen, die behaupten, einen Mann mit einer Pferdekutsche nachts durch den Wald fahren gesehen zu haben.

    Legenden, Anekdoten, Regenbögen und Eis. Heulende Wölfe und Eiskristalle. Muster auf Fensterglas, Funken aus dem Schnee und alles andere, was er neugierig studiert, bestimmen den Ton seines Glases. Aber das weiß er natürlich nicht. Er trinkt nur die Welt.

    Martti packt alles ein, als er Karelien verlässt, um in Schweden im Gesundheitswesen zu arbeiten. Schließlich wird er die Geschichten wieder zum Leben erwecken. Er wird das Eis brennen lassen, die Kristalle fangen und Regenbögen in der Glashütte von Orrefors tanzen lassen.

    Aber es liegt nicht in seiner kühnsten Vorstellung, dass er, ein einfacher schwimmender Sohn aus Karelien, ein erfolgreicher Glaskünstler und Designer werden kann.

    Abends macht er einen Drehkurs bei einer Studienvereinigung und entdeckt die Freude an Form und Dimension.

    Eines Tages sticht ein altes Blatt Papier aus seiner Jackentasche. Es ist eine Anzeige für eine künstlerische Linie an der Volkshochschule von Kyrkerud in Värmland. Ja, sicher. Warum nicht versuchen. Er sucht und tritt ein.

    Passt nicht in meine Haut

    Seit zwei Jahren entwickelt er seine Malerei und arbeitet hauptsächlich mit Keramik. Dann bewirbt er sich für die Linie für Keramik und Glas in Kunstfächern, zweifelt aber stark an seinem Können.

    - Ich hatte nicht einmal vor, den empfohlenen Brief mit der Nachricht abzurufen, sagt er. Es fühlte sich völlig sinnlos an. Aber ein Freund hat mich gezwungen.

    Er war hereingekommen.

    Die Ausbildung beinhaltete ein kürzeres Praktikum in der Glashütte Orrefors. Es war da und dann verliebte sich Martti.

    - Das Glas hat mich sofort verführt, sagt er. Es ist das Licht. Wie es gebrochen und reflektiert wird. Es lebt sein eigenes Leben. Da kann man sich nie ganz entscheiden. Denken Sie an Glas mit Luftblasen darin! Sie werden dort über Tausende von Jahren aufbewahrt. Gleiche Luft! Vielleicht sind in den Blasen eingeschlossene Stimmen, die eines Tages befreit werden können?

    Bei Orrefors kann Martti seine Freude am Geschichtenerzählen nutzen. Seine Abschlussarbeit wird zu einer großen Schale aus Klarglas, "Ein Tag im Hagaparken", in die er Bilder aus seinen Tagebuchnotizen graviert. Mit dem Gericht gewinnt er einen Wettbewerb und wird später mit einem Stipendium belohnt. Wenn er seine Abschlussausstellung hat, wird ihm angeboten, bei Orrefors weiter zu arbeiten.

    - Was für eine große Freude! Ich konnte es nicht verstehen! Mein ganzer Stress verflog. Dieser Druck, rauszugehen und sich einen Namen zu machen.

    Dann steht er plötzlich in der Kabine und ist Mitarbeiter einiger der berühmten Glaskünstler, zu denen er aufgeschaut hat. Seine erste Produktion wird ein kleiner Gruß an Karelien sein. Die Volfie-Serie mit geätzten Wölfen.

    Nach einer Weile geht er auf Autogramm-Tour in die USA. Martti ist stolz. Ruft zu Hause an und sagt mir, dass er jetzt in Beverly Hills ist.

    Die erste Frage der Mutter: - Hast du gegessen?

    Kosta 2014

    Jetzt scheinen die Farbmuster auf dem richtigen Weg zu sein. Das Glas sollte abgekühlt sein, dann wirst du sehen.

    Martti ist nach Stunden in der Kabine zufrieden. Macht ein paar Tanzschritte auf dem gepflasterten Hof.

    -- Oh es ist so lustig !!! Ich kann nicht in meine Haut passen!

    Sein Skizzenbuch trägt er immer bei sich. Die Natur fließt mit Bildern, die in Glas verwandelt werden können.

    Es gibt Träume, die er verwirklichen möchte. Eine ist, eine große Glasskulptur an einem geheimen Ort tief im Wald zu platzieren. Vielleicht ein riesiger Winkel? Auf einer Lichtung, wo das Licht plötzlich die Äste durchdringt, ist es nur noch da. Mächtig und brillant im reinsten Glas. Es ist moosig und etwas feucht. Nebel. Und wer das Glück hat, ihn zu sehen, soll sich auserwählt fühlen und von Klarheit und Licht erfüllt sein. In der großen Einsamkeit.

    Von Eva-Pia Worland